Zugesandte Belege reichen zur Prüfung nicht aus

In einem Urteil aus Bremen (10 C 221/19) hatte eine Mieterin vor dem Bremer Amtsgericht geklagt, weil Sie anhand der zur Verfügung gestellten Beleg die Abrechnung nicht prüfen konnte. In diesem Falle ging es um die Abrechnung der Gartenpflege.

Das Gericht verurteilte den Vermierter, die gefordertenten Unterlagen zur Verfügung zu stellen und die Kosten des Verfahrens zu übernehmen.

Zugesandte Belege reichen nicht aus

Ein Gedanke zu „Zugesandte Belege reichen zur Prüfung nicht aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.