Spione im Einsatz

Bei meinem ersten Treffen in der Galerie OnSpace, hatte VONOVIA einen Spion eingeschleust, der sich auch zu Wort gemeldet hat und den ich mit nach Hause gefahren habe. Ich hatte ihn sofort an seiner markanten Brille  erkannt. Ich hatte ihn im Sommer zusammen mit anderen VONOVIA-Mitarbeitern gesehen.

Vor dem Mietertreffen am 09.04.2019 im OnSpace hatten wir in Pries-Friedrichsort Flyer verteilt. Es meldeten sich daraufhin viele Betroffene und etliche haben sich auf den Weg nach Gaarden gemacht. Hier hatte sich ebenfalls ein Vonovia-Mitarbeiter unter die Betroffenen gemogelt. Er war fleißig dabei, alle Gäste mit seinem Handy aufzunehmen und machte sich Notizen, die er offensichtlich sofort versandt hatte. Kurz darauf verließ er unsere Veranstaltung und wurde von 2 Besuchern aufgefordert, seine Aufnahmen zu löschen. Leider ohne Erfolg.

Grundsätzlich können wir uns dagegen nicht wehren. Interessant ist jedoch, dass überhaupt Mitarbeiter von VONOVIA bei uns eingeschleust werden. Welche Interessen stecken dahinter, zu erfahren, was sich bei den Mietertreffen tut? Da muss man nicht lange nachdenken, denn wenn tatsächlich alles, was VONOVIA tut, rechtlich in Ordnung ist, dann lohnt sich der Zeitaufwand nicht, Mitarbeiter für derartige Tätigkeiten zu bezahlen.

Die Nebenkostenabrechnungen stinken schon nach Beschiss, und dass weiß VONOVIA. Ganz auffällig sind die Hausmeisterleistungen, die ausschließlich Luftnummern und vollkommen sinnentfremdet sind.

Hierzu an anderer Stelle mehr.

Ein Gedanke zu „Spione im Einsatz

  1. Hugo & Lily

    Unsere Meinung und …….
    Wir haben letzten Monat ploetzlich eine Betriebskostenabrechnung bekommen.
    Die Wohnung wuerde dargestellt als Euro 90 Betriebskosten fuer eine socialwohnung die durch das jobcenter zugesicherd werden mueste.

    Hoehere Betriebskosten wurden dazu leiten das keine Zusicherung stattfinden koente.
    Da hat unsere Meinung nach Vonovia absichtlich die Behoerden angelogen und auch uns mit eine voellig falsche Darstellung ein Angebot gemacht den wir bekamen eine + 58% extra Euro 64,- pro Monat extra zusaetzliche Abrechnung.
    Fuer also 12 Monaten sollen wir circa Euro 768,- extra bezahlen.
    Wir hatten einen Wohnberechtigungsschein und es sollte eine Socialwohnung sein.
    Miete Euro 629,75 erlaubt durch das jobcenter aber nur eine falsche Darstellung.
    Die wirkliche Miete war nicht Euro 90,- betriebskosten pro monat aber 153,- Pro Monat.
    Also eine Miete von 783.75 welches das jobcenter nie erlaubt haette.
    Wir stellen neachste Woche Strafanzeigen gegen Vonovia Mittarbeitern wegens (unseren Empfindens und persoehnliche Meinung nach) : Betruf „Fraud“, Noetigung (Einschuchterung), Verleumdung, Pflichtverletzung etc.
    Wir Ahaben durch dieses Vonovia benehmen die Arbeitsagentuer Inkasso hinter uns den die Mietkaution wuerde als getiltes Darlehen uns zuer Verfuegung gestellt und Vonovia weigert es uns die Mietkaution zuruck zu zahlen. Die betriebskosten nachrechnung sind Komisherweise fast unsere ganze Kaution von euro 1.462.30
    Das war ein Getiltes Darlehen und wir haben ein baby fuer welches wir sorgen moechten und Muessen.
    Da finde ich es schlimm zu Empfinden und mein Gefuhl zu beschreiben das Vonovia GmbH mit solches widerliche benehmen uns das Essen und Lebensgeld weg stehlt.
    Das unsere Meinung nach Vonovia GmbH das Geld von & fuer unser Essen, Elterngeld, Kindergeld unseres babygeld unterstuetzun weg versucht zu nehmen via unehrliche Betriebskosten die es niemals geben koente fuer unsere vorige Wohnung.
    Ich wuerde mich selbst in meine Situation anraten Strafanzeigen zu stellen.
    Das machen wir.
    Und ich glaube das Vonovia dieses liest.
    „I think the people that the specific people who do these things at Vonovia GmbH, with dishonest billing etc. to socially and financially weaker citizens are morally sick and they belong in jail where I come from.
    Ich suche fuer einen Rechtsanwalt in unsere Sache und bin gerne bei der naechste Demo dabei.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.